Technische Daten

Technische Daten GNRT

Leistungsmerkmale Basisstation (Referenzstation):

  • Steuerung und Datenübernahme vom Satellitenempfänger mit selektierbaren Taktraten
  • Echtzeitdatenverarbeitung in folgenden Schritten:
    • Überprüfen der Meßdaten auf Vollständigkeit
    • Prüfung der Datenqualität
    • Datenselektion anhand nutzerdefinierbarer Parameter (Elevation, Signalstärke etc.)
    • Berechnung von Satellitenkoordinaten, Elevation, Azimuth und Entfernung
    • Glättung der Pseudoentfernungen durch optimalen Glättungsalgorithmus
    • Berechnung von Pseudoentfernungs- und Geschwindigkeitskorrekturen
    • Anbringen von Korrekturen (z.B. wegen Antennenphasenzentrumsvariationen PCV)
    • Kodierung/Formatierung der Korrekturen nach RTCM-2.0, RTCM-2.1/2.2, RTCM 3.x bzw. RTCM++, Geo++®-Minimum RTCM
    • Übertragung über LAN/WAN-Netze sowie serielle Schnittstellen mit konfigurierbarer Übertragungsrate, ggf.mit Modemkontrolle
    • ggf. mit GNCOM
    • Empfang und Darstellung einer mobilen Station (Remote Tracking, optional)
    • Vernetzung mehrerer Referenzstationen mit GNNET, Berechnung mit Flächenkorrekturparametern (FKP)
  • Aufzeichnung der Empfängerrohdaten und der Korrekturen
  • Aufzeichnung der Empfängerrohdaten im RINEX-Format (optional)
  • Fernbedienung
  • optionale Konfiguration als bewegte Referenzstation (relatives DGPS)
  • Übertragung mehrerer Stationen über einen gemeinsamen Funkkanal (optional)

Leistungsmerkmale Mobilstation

  • Steuerung und Datenübernahme vom Satellitenempfänger mit selektierbaren Traktaten
  • Empfang von Pseudoentfernungs- End Geschwindigkeitskorrekturen im Format RTCM-2.0, RTCM-2.1/2.2, RTCM 3.x oder RTCM++.
  • Echtzeitdatenverarbeitung in folgenden Schritten:
    • Überprüfen der Meßdaten auf Vollständigkeit
    • Prüfung der Datenqualität anhand empfängerabhängiger Quali tätsindikatoren (Signalstärke)
    • Datenselektion anhand nutzerdefinierbarer Parameter (Elevation, Signalstärke, etc.)
    • Berechnung von Satellitenkoordinaten, Elevation, Azimuth und Entfernung
    • Glättung der Pseudoentfernungen durch optimalen Glättungsalgorithmus
    • Anbringen von Korrekturen (z.B. wegen Antennenphasenzentrumsvariationen PCV)
    • Verarbeitung sämtlicher Beobachtungs- und Korrekturdaten in optimiertem Positionsfilter
    • Mehrdeutigkeitslösungen statisch, auf bekanntem Punkt oder kinematisch OTW, OTF
    • Transformation in nutzerdefiniertes Datum
    • Multistationslösungsmodul GNNET-RTK

      Verarbeitung von > 1 Referenzstation

      Verarbeitung von > 1 Mobilstation

    • Aufzeichnung der Empfängerrohdaten
    • Aufzeichnung der Empfängerrohdaten im RINEX-Formate (optional)
    • Speicherung von Positionen, Geschwindigkeiten, Trajektorien
    • Ausgabe von Positionen, Geschwindigkeiten, Trajektorie über serielle Schnittstellen
      (optional) und LAN/WAN-Verbindungen
    • graphische Positionsdarstellung in digitalen Karten (optional)
    • Absteckung von Punkten und Linien (optional)
    • integrierte Datenbank GNDB
    • relative differentielle Positionierung bei bewegter Referenzstation
    • Multistationsauswertung mit mehreren Referenz- oder Mobilstationen (optional)
    • optionale gemeinsame Prozessierung von Referenz- und Mobilstation auf einem Rechner
      (Reverses bzw. inverses DGPS)

Erreichbare Genauigkeiten:

  • ca. 1m mit Codebeobachtungen und RTCM- 2.0 Korrekturdaten
  • ca. 0,5m mit Codebeobachtungen und RTCM++ Korrekturdaten
  • ca. 1cm+1ppm mit Trägerphasenbeobachtungen (GNRT-K) und RTCM++
  • ca. 0,5..1cm mit Trägerphasen, RTCM++ und Multistationslösung
  • ca. 0,1..0,5cm mit Kalibrierung Antennen/Mehrwegeausbreitung
Print Friendly